Bild Massih Media
Über uns

MASSIH MEDIA produziert seit 1995 Wissenschaftsfilme, Lehrfilme, populärwissenschaftliche Filme, Erklärfilme, Medizinfilme und Imagefilme mit höchstem Qualitätsanspruch. Hinter MASSIH MEDIA steht die Diplom-Biologin und Kommunikationswissenschaftlerin Anna Massih.

Das Team setzt sich also - neben ihr als Molekularbiologin und Wissenschaftsjournalistin - aus einem großen Pool an kompetenten Mitarbeitern und Wissenschaftsjournalisten aller Fachrichtungen zusammen. Darüber hinaus arbeiten wir mit exzellenten Kameramännern / Kamera-Teams, kreativen Grafikern und 3D Animationsprofis zusammen. 

MASSIH MEDIA produziert seit über 20 Jahren Videos mit innovativer und emotionaler Bildsprache: Inhaltlich anspruchsvoll, kreativ und spannend.

Unser Ziel: Wissenschaft und Medizin verständlich, ansprechend und dabei korrekt zu vermitteln!

Das Know-how aus zwei Studiengängen (Molekularbiologie, FU und Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, UdK) verleiht ihr den nötigen inhaltlichen Background bei der Umsetzung von guten Wissenschaftsfilmen.

Die Begeisterung komplexe Inhalte einfach, attraktiv und verständlich aufzubereiten begründen den Erfolg von MASSIH MEDIA. Ihre Filme waren und sind zu sehen u.a. bei folgenden TV-Sendern: ARD, ZDF, rbb, PRO7, WDR, etc. Außerdem auf diversen Kanälen der Max-Planck-Gesellschaft und in Schulen (Gymnasien aller Bundesländer) auf deutsch und auf englisch. Darüber hinaus produzieren wir Filme für Ärzte, Universitäten, diverse Institute und wissenschaftliche Einrichtungen.

PREISE & AUSZEICHNUNGEN

MASSIH MEDIA hat bereits mehrere Preise auf internationalen Wissenschaftsfilm Festivals erhalten.

Darunter auf dem Fast Forward Science Festival 2015 - Webvideo-Wettbewerb für die Wissenschaft: 2. Preis in der Kategorie "Substanz" (Projekt von: wissenschaft:im dialog, Stifterverband, Stiftung Schering, SciViews, wissenschaft.de)

Auszeichnung für Video: "Brain-Computer-Interface -Der direkte Draht zum Denken"

 

International Scientific Film Festival in Szolnok, Ungarn:

„Jury’s Certificate of Merit”  (Publikumspreis) für den Film  "Der schnellste Blitz der Welt / The World’s Fastest Flash" und "Stürmische Sonne - Stormy Sun"

 

Zweiter Preis für Kommunikation, Landschaftsplanung und  Architektur. Interdisziplinärer Wettbewerb zur Bundesgartenschau  2005 in München.